HVB Geschädigte
  Kontakt  |  Impressum  
HVB Geschädigte HVB-Zentrale
HVB Geschädigte
Ein Angebot von mzs Rechtsanwälte
hvb mail
Niederlage der Hypo Vereinsbank vor dem BGH
Schwere Niederlage der Hypo Vereinsbank vor dem Bundesgerichtshof:
Rückabwicklung bei Erwerb einer sogenannten „Schrottimmobilie“

Mit den Urteil vom 20.04.2004 hat der Bundesgerichtshof (BGH) nun zwei Rückabwicklungsurteile des OLG Bamberg bestätigt:

Die beiden Urteile des OLG Bamberg betreffen die sog. Treuhandfälle, also Fälle, in denen der Kunde zum Erwerb einer Eigentumswohnung nicht selbst den Darlehens- und Kaufvertrag unterschreibt, sondern dies einem bevollmächtigten Treuhänder (Geschäftsbesorger) überläßt.

Lediglich die Bevollmächtigung des Treuhänders wurde notariell beurkundet. Der Treuhänder schloss im Anschluss dann alle notwendigen Verträge für den Kunden ab, also Darlehensvertrag, Kaufvertrag etc.. Der „Haken“ an diesen Immobiliengeschäften war, dass schnell unnütze Kosten in horrender Höhe entstanden sind. So betrug alleine schon die Provision für den Treuhänder oft deutlich mehr als 20%. Die Objekte selbst hielten auch nicht, was den Käufern versprochen wurde. So war der Zuschnitt der Wohnungen nicht dazu geeignet, eine vernünftige Vermietung möglich zu machen. Zumeist handelte es sich um eine Vielzahl von Kleinstwohnungen, die als Studentenwohnungen angedacht waren, später jedoch vielmehr zu sozialen Brennpunkten wurden. Das hatte einen weiteren Wertverlust zur Folge.

Das OLG Bamberg hatte in seinen Urteilen herausgearbeitet, dass die von den Kunden erteilten Vollmachten gegen das Rechtsberatungsgesetz verstoßen. Die Folge davon ist, dass nicht nur die Vollmachten, sondern auch die abgeschlossenen Folgegeschäfte nichtig sind. Sowohl der Darlehensvertrag als auch der Kaufvertrag waren nach Ansicht des OLG Bamberg also nichtig.

Diese Rechtsprechung wurde nun vom 11. Senat des BGH in vollem Umfang bestätigt.

Damit haben die geprellten Käufer die Möglichkeit, ihren Kauf- und Darlehensvertrag komplett rückabzuwickeln.
Sollten auch Sie durch einen derartigen Immobilienerwerb geschädigt worden sein, raten wir Ihnen dringend, alsbald rechtlichen Rat in Anspruch zu nehmen.

Gerne stehen auch wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.



 
[top]